Dr. Anton Beer (3 x 6-25)

Dr. Anton Beer
Dr. A. Beer
Direkt zum Seiteninhalt


Stadtratswahl am 15. März 2020 in Regensburg:
3 Stimmen bei Liste 6 (FDP), Platz 25!

Der bin ich!
Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter (Universität Regensburg)
Akademische Titel: Privatdozent Dr. rer. nat. habil.
Stadtteil: Kumpfmühl-Ziegetsdorf-Neuprüll (in Regensburg)
Pfarrgemeinde: St. Wolfgang (röm.-kath.)
Ehrenamt: FDP, Liberale Männer, wissenschaftlicher Gutachter
Hobbies: Einsatz für Menschenrechte, Lebensrecht-Aktivist, Kultur


Dafür stehe ich!
Ich bin Neurowissenschaftler und beruflich nutze und entwickle ich moderne Forschungs- und Diagnosemethoden um Menschen mit psychiatrischen oder neurologischen Erkrankungen helfen zu können. Ich bin in der Oberpfalz geboren und aufgewachsen, aber ich lebte auch mehrere Jahre in Franken und Hessen sowie drei Jahre in den USA. Seit etwa 15 Jahren lebe ich in Regensburg. Im Stadtrat möchte ich unter anderem Folgendes bewegen:

Bewegungsfreiheit - Verkehr
Regensburg ist eine sehr schöne Stadt, aber der Verkehr ist verbesserungswürdig. Ich werde mich daher dafür einsetzen, dass in Regensburg der Straßenverkehr flüssiger, das Parken leichter, der ÖPNV schneller (z.B. Ringbuslinien), das Radfahren sicherer und das zu Fuß gehen einfacher wird.

Freiraum - Wohnen in Regensburg
Wohnen in Regensburg muss für alle Menschen erschwinglich sein. Aber meine Erfahrungen an anderen Orten (z.B. Boston) zeigten, dass Regulierungsmaßnahmen wie Mietpreisbremsen nicht die Mietpreise normalisiert, sondern Wohnraum verknappt und die Wohnqualität mindert. Ich werde mich daher stattdessen für einen Maßnahmenkatalog für mehr Wohnraum (z.B. bessere Verkehrsanbindung von Randbezirken) einsetzen, damit jeder in Regensburg wohnen kann.

Freischaffend - Wirtschaft und Arbeit in Regensburg
Regensburgs Wohlstand basiert auf einer prosperierenden Wirtschaft. Aber die Wirtschaft in Regensburg (und Deutschland) steht vor einem Strukturwandel. Um diese Herausforderung zu meistern muss Regensburg die bestehenden Firmen begleiten und neue Zukunftstechnologien erkennen und fördern. Dabei sollen aber nicht falsche Anreize für "Subventionsindustrien" geschaffen, sondern Ansätze mit zukunfts- und wettbewerbsfähigen Technologien unterstützt werden. Dazu gehören neue Fertigungstechniken (z.B. additive Fertigung), neue Medizintechnik (z.B. genetische Therapien), neue Materialien (z.B. Graphen), neue Verkehrssysteme (z.B. Unterdruck-Hochgeschwindigkeitszüge). Ich werde mich daher dafür einsetzen, dass sich in Regensburg Firmen gründen, ansiedeln oder weiterentwickeln, die diese Zukunftstechnologien mitgestalten.

Freiheitsbund - Familie und Zusammenleben in Regensburg
Gleichberechtigung insbesondere Geschlechtergerechtigkeit ist mir ein Anliegen. Leider wird dieses Thema meist nur aus feministischer Perspektive betrachtet. Ich werde mich daher für wahre Gleichberechtigung einsetzen, sodass sich in Regensburg auch benachteiligte Jungen und Männer an einen kommunalen Ansprechpartner wenden können.

Natürlich sind mir auch Lernen und Bildung, Umwelt und Nachhaltigkeit, Freiheit der Bürger, ansprechende Freizeitmöglichkeiten, ein soziales Leben, ein reichhaltiges Vereinsleben und die Sicherheit in Regensburg ein Anliegen. Sehen Sie hierzu auch das Kommunalwahlprogramm der FDP Regensburg.


Dort treffen Sie mich!
An folgenden Tagen können Sie mich am Infostand der FDP Regensburg persönlich treffen:
• Sa., 8. Feb. von 11 - 16 Uhr: Königsstr. (Regensburg)
• Sa., 15. Feb. von 11 - 16 Uhr: Pfauengasse (Regensburg)
• Sa., 29. Feb. von 11 - 16 Uhr: Neupfarrplatz (Regensburg)
Weitere Termine/Orte sind kurzfristig noch möglich.


Die Stadtratswahl ist Personenwahl!
Die Kommunalwahlen (auch Stadtratswahlen) sind in Bayern eine Personenwahl. Sie können quer über Wahlvorschlagslisten (Parteien) und Listenplätze hinweg Ihren Wunschkandidaten bis zu 3 Stimmen geben (auch panaschieren und kumulieren genannt). Da Regensburg 50 Stadträte hat, können Sie insgesamt maximal 50 Stimmen vergeben (auch weniger). Sie können zusätzlich eine Wahlvorschlagsliste ankreuzen. Diese Liste erhält Ihre restlichen Stimmen. Für genauere Angaben finden Sie hier die relevanten Gesetze und Regelungen: GLKrWG, GLKrWO, GLKrWBek, GO, LKrO. Eine übersichtliche Erklärung finden Sie zum Beispiel hier: BR.

Daher rate ich Ihnen: Wollen Sie mehr? Wählen Sie Beer! Geben Sie mir 3 Stimmen! Schreiben Sie hierzu auf dem Stimmzettel eine 3 vor meinem Namen: Liste 6 (FDP), Platz 25. Die restlichen 47 Stimmen können Sie (entweder 1, 2, oder 3 pro Person, ein Kreuz zählt als 1 Stimme) auf andere Wunschkandidaten aufteilen (oder auch nicht vergeben). Sicher finden Sie noch weitere sympathische und kompetente Kandidaten in der Wahlvorschlagsliste Nr. 6 (FDP). Sie können die restlichen Stimmen aber auch Kandidaten anderer Wahlvorschlagslisten (Parteien) geben. Sie müssen kein Kreuz bei einer Partei (Listenkreuz) machen. Aber Sie können zusätzlich auch maximal eine Partei ankreuzen (z.B. Wahlvorschlag Nr. 6: FDP). Diese Partei erhält Ihre restlichen Stimmen, die Sie nicht an einzelne Personen vergeben haben.


Die Liste 6 (statt 7)!
Der Wahlvorschlag (Liste) der FDP Regensburg hat die Nummer 6! Nach Prüfung der eingereichten Wahlvorschläge wurden am 5. Februar 2020 die gültigen Wahlvorschläge und Listennummern durch das Wahlamt der Stadt Regensburg bekannt gegeben. Manche Informationsmaterialien der FDP wurden bereits vor diesem Termin verteilt. Dabei wurde auf manchen Publikationen irrtümlich die Listennummer 7 genannt, was vielleicht für etwas Verwirrung führte. Wir bitten dies zu entschuldigen! Die korrekte Nummer des Wahlvorschlags der FDP lautet 6! Deshalb: Wollen Sie mehr? Wählen Sie Beer! Schreiben Sie hierzu auf dem Stimmzettel eine 3 vor meinem Namen: Liste 6 (FDP), Platz 25.


Alle EU-Bürger dürfen wählen (All EU citizens may vote)!
Sie sind EU-Bürger und mindestens 18 Jahre alt und wohnen schon seit mindestens zwei Monaten in Regensburg und sind nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen? Dann dürfen Sie mich wählen! In der Regel erhalten alle Wahlberechtigten (auch nicht-deutsche EU-Bürger) bis spätestens 23. Februar 2020 von der Stadt Regensburg eine Wahlbenachrichtigung. Sollten Sie bis dahin keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, sollten Sie sich bis spätestens 13. März beim Wahlamt der Stadt Regensburg (Telefon: 0941 / 507-4444) melden um Ihr Wahlrecht zu klären.

You are EU citizen and at least 18 years old and you have been living in Regensburg for at least two months and have not been excluded from your voting rights? Then, you may vote for me! Usually, all voters (also non-German EU citizens) will be notified until February 23, 2020 by the City of Regensburg. If you have not received a voter's notice by that date, you should consult the voter's office of the City of Regensburg (phone: 0941 / 507-4444) not later than March 13 in order to clarify your voting rights.

Zurück zum Seiteninhalt